Hundegesundheitstrainerin und Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen
Hundegesundheitstrainerin und Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen
Warenkorb

Welpen und Junghunde

Diätetische Unterstützung

 

Der Nährstoffbedarf von heranwachsenden Welpen unterscheidet sich grundlegend von dem erwachsener Hunde. So haben Welpen zum Beispiel einen deutlich höheren Energie- und Eiweißbedarf. Die in der Nahrung enthalt enen Mineralien und Vitamine können Risiken für die Gesundheit des sich entwickelnden Skeletts in sich bergen.

Für eine optimale Entwicklung und ein gesundes Wachstum nach der Entwöhnung sollte die Nahrung für heranwachsende Welpen und Junghunde leicht verdaulich und nicht zu energiereich sein, aber hochwertiges Eiweiß und die richtige Menge an Mineralien sowie Vitaminen enthalten. Die unterschiedlichen Nährstoffbedürfnisse in den einzelnen Phasen müssen unbedingt erfüllt werden, damit sich der Junghund optimal entwickeln kann.

 

 

Verschiedene Rassen

 

Jeder Welpe wächst zwar in den ersten sechs Monaten seines Lebens am schnellsten, doch untereinander unterscheiden sich die einzelnen Rassen bezüglich der Wachstumsgeschwindigkeit und des Gewichts beträchtlich. Diese Unterschiede zeigen sich bereits deutlich bei dem Geburtsgewicht und der Größe des Wurfs.

Auch Wachstumsdauer und -geschwindigkeit zeigen beträchtliche Unterschiede.

Im Alter von einem Jahr wiegt ein Pudel das 20-fache seines Geburtsgewichts, ein Beagle das 50-fache, ein Deutscher Schäferhund das 70-fache und eine Deutsche Dogge das 100-fache.

Der Pudel hat bereits mit acht Monaten beinahe sein Erwachsenengewicht erreicht, während die Deutsche Dogge dafür in etwa zwei Jahre benötigt.

Diese Unterschiede beim Wachstum ziehen auch unterschiedliche Nährstoffbedürfnisse nach sich. Gerade in der Wachstumsphase ist eine richtige Ernährung besonders wichtig für die Entwicklung. Welpen kleinerer Rassen haben zum Beispiel höhere Umsatzraten. Daher müssen diese Welpen mit ausreiched Energie und Nährstoffen, abgestimmt auf ihre kleinen Mägen, versorgt werden.

 

 

Überwachen des Wachstums

 

Das Wachstum von Hunden großer Rassen — Endgewicht über 25 Kilogramm — sollte sorgfältig überwacht werden. Diese Welpen wachsen im ersten Lebensjahr sehr rasch. Welpen großer Rassen können zu Wachstumsstörungen des Skeletts neigen, wenn sie zu schnell wachsen.

Die Endgröße Ihres Hundes ist genetisch determiniert und kann durch die Nahrung kaum beeinflusst werden (außer bei großen Mängeln in der Nahrung). Wichtig ist also, dass der Hund langsam wächst.

Die Nahrung für Welpen großer Rassen sollte daher weniger Energie enthalten.

Diese Faktoren sind von besonderer Bedeutung für eine kontrollierte Wachstumsgeschwindigkeit und damit eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheit des sich entwickelnden Skeletts.

 

 

Wachstumskurve für einen Welpen

 

Mit Hife einer Wachstumskurve, die individuell auf Ihren Welpen abgestimmt ist, können Sie selbst ablesen, ob er zu schnell, zu langsam oder im Idealfall optimal zunimmt und wächst.

Vom 14. Juli bis 28. August 2017 ist das Büro nicht besetzt.

Daher können Bestellungen, die nach dem 10. Juli eingehen, erst ab dem 29. August 2017 bearbeitet werden.

 

Telefonische Ernährungsberatung ist jedoch eingeschränkt möglich!

Kontakt

Hundegesundheitstrainerin Henke

Ernährung für Hunde & Katzen

Erziehung, Sport & Fitness für Hunde

 

Manuela Henke

52353 Düren

 

Telefon

+49 2421 9798119

 

FAX

+49 3212 1258838

 

E-Mail

HGT-Henke@gmx.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular

Bürozeiten

Montags bis Samstags:

17:00 bis 19:00Uhr

 

und nach Absprache.

 

Sollte ich während der Bürozeiten verhindert sein, so bitte ich Sie, mir Ihr Anliegen auf den AB zu sprechen oder mir eine E-Mail zu schreiben.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hundegesundheitstrainerin Henke